Fortbildung

Kaum etwas verändert sich so schnell wie das Recht. Nahezu täglich werden Gesetze geändert und neue Gesetze erlassen. Daher ist die Information des Rechtsanwalts über Gesetzesänderungen und die aktuelle Rechtsprechung unerlässlich. Neben den gängigen Informationsquellen wie etwa Fachzeitschriften oder spezielle Newsletter für Juristen ist der Besuch von themenspezifischen Fortbildungen eine gute Gelegenheit, sich über Aktuelles zu informieren und mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) erteilt Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die sich regelmäßig fortbilden, unter der Überschrift, „Fortbildungsbescheinigung des DAV – Qualität anwaltlicher Dienstleistungen sichtbar machen – Transparenz durch Fortbildung“ jährlich die DAV-Fortbildungsbescheinigung.

Rechtsanwalt Dr. Pfaff hat, wie auch in den Jahren zuvor, für das vergangene Jahr die Voraussetzungen für die Erteilung der Fortbildungsbescheinigung erfüllt und ihm ist die Fortbildungsbescheinigung des DAV erteilt worden. Auch im laufenden Jahr wird eine entsprechende Anzahl von Fortbildungsveranstaltungen besucht. Eine Auflistung der seit 2010 besuchten Fortbildungsveranstaltungen finden Sie nachfolgend:

2020

  • Update Eheverträge
  • Umstrukturierung von Unternehmen – Zivil- und steuerrechtliche Fallen
  • Lebensende, Palliativversorgung und das Recht (Vorsorgevollmacht/ Patientenverfügung)

2019

  • Die Berufung im Zivilprozess
  • Der Ausgleich von Pflegeleistungen im Todesfall
  • Gestaltung von Eheverträgen, Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Nachfolgeregelungen bei Gesellschaften im Spannungsfeld zwischen Gesellschafts-, Erb- und Steuerrecht 
  • Nachlassgerichtliches Verfahren

2018

  • Anwaltliche Strategien im Erbschaftsstreit
  • Nachlassinsolvenz: Effizienter Weg zur Auseinandersetzung
  • Neue Impulse in der Rechtsprechung des BGH zum Wechselmodel
  • Bemessung des Schmerzensgeldes bei schwerem Gesundheitsschaden
  • Steuern im Erbfall und bei Regelungen zur vorweggenommenen Erbfolge

2017

  • Steuerrecht im familienrechtlichen Mandat
  • Die Nachlasspflegschaft
  • Effektive und erfolgreiche Zwangsvollstreckung heute
  • Rechtsfragen der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
  • Aktuelle Entwicklungen im ärztlichen Berufsrecht

2016

  • Die Erbschaftssteuerreform
  • Aktuelle Rechtsprechung und praxisrelevante Probleme zur Vermögensauseinandersetzung der Ehegatten
  • Firmenrecht und Handelsregisterverfahren
  • Ausgesuchte Themen im Versorgungsausgleich
  • Verkehrsrecht aktuell

2015

  • Aktuelle Entwicklung im ärztlichen Berufsrecht
  • Herbstseminar Familienrecht
  • Was ändert sich durch die neue EU-Erbrechtsverordnung?
  • Aktuelle Rechtsfragen des WEG-Prozesses

2014

  • Aktuelle Entwicklungen im ärztlichen Berufsrecht
  • Die Dokumentationspflicht nach dem PatRG – Die Anrufung der Gutachterkommission bei der Ärztekammer Nordrhein
  • Fahrerlaubnisrecht – Erste Erfahrungen mit der Punktereform und aktuelle Rechtsprechung im Verkehrsverwaltungsrecht
  • Schnittstellen zwischen dem Steuerrecht, Familienrecht und Erbrecht
  • Neue Rechtsprechung bei der Personenschadenregulierung
  • Reform des Punktesystems

2013

    • Neue Entwicklungen im Vertragsarztrecht
    • Verkehrszivilrecht aktuell – 2013
    • Patientenrechtegesetz
    • Die neue Mietrechtsreform
    • Das Heilwettbewerbsrecht
    • Das Kind im Mittelpunkt –
      Sorge- und Umgangsrecht in der Praxis
    • Arbeitsrecht aktuell

2012

    • Ausgewählte Probleme zum Pflichtteils-
      und Pflichtteilsergänzungsrecht
    • Update zum Personengesellschaftsrecht
    • Neue Entwicklungen im Erbschaftssteuerrecht unter besonderer Berücksichtigung der neuen Erbschaftssteuerrichtlinien
    • Aktuelle Fragen der Gerichts- und Verdachtsberichterstattung

2011

    • 1. IT-Rechtstag NRW
    • Lebens- und Rentenversicherung im Versorgungsausgleich
    • Steuerrechtliche Schnittstellen zum Familienrecht – die Unterhaltsberechnung bei Gewerbetreibenden und Selbständigen

2010

    • Ausgewählte Probleme des Erbrechts anhand aktueller Entscheidungen
    • Stand der BGH-Rechtsprechung im Unterhalts- und Güterrecht nach den Reformen
    • Haftungsrisiken für Geschäftsführer in der Unternehmenskrise
    • Auswirkungen der Reformen auf Eheverträge
    • Urheber- und Medienrecht im Kontext der Medienkonvergenz